Pressemeldungen
Ziel: Flächendeckende Glasfaserversorgung
Bürgermeisterkandidat Albrecht Eitz hat den 9. Hessischen Breitbandgipfel in Frankfurt besucht und sich über die aktuellen Entwicklungen in diesem Bereich informiert.
Breitbandgipfel
Dr. Albrecht Eitz gemeinsam mit weiteren Vertretern aus Freigericht auf dem 9. Hessischen Breitbandgipfel

„Es ist Zeit zu Handeln und zwar jetzt. Freigerichts Zukunft darf kein Spielball sein zwischen den großen privaten Anbietern, die kein Interesse am Breitbandausbau im ländlichen Raum haben einerseits und den zahlreichen nicht immer optimal abgestimmten und teilweise sehr komplexen Förderprogrammen andererseits. Wir können nicht warten bis ein weißer Ritter kommt, sondern müssen unverzüglich selbst beginnen. Und dürfen uns nicht zufriedengeben mit Übertragungsraten von 50 Mbit. Diese werden schon sehr bald nicht mehr ausreichen für die zahlreichen Anwendungen, die längst keine Zukunftsmusik mehr sind: E-Health/Telemedizin, Bildungsanwendungen, Reparaturen durch den Einsatz von Virtual Reality und Industrie 4.0 brauchen schon jetzt Übertragungsraten, die deutlich über das hinausgehen, was wir derzeit in der Fläche haben. Und das gilt nicht nur für große Konzerne, sondern auch für den Mittelstand und für Privathaushalte, ja auch für die immer zahlreicher geforderten digitalen Services der öffentlichen Verwaltung“ stellt Albrecht Eitz klar.
„Ich will Freigericht rasch zur Gigabit-Gemeinde entwickeln durch eine flächendeckende Glasfaserversorgung. Dies darf aber nicht irgendwann erfolgen und viele Jahre dauern, sondern muss jetzt geplant und konsequent umgesetzt werden. Die Glasfaserversorgung der ganzen Gemeinde wird ein wichtiges Alleinstellungsmerkmal für unsere Kommune werden. Gewerbetreibende, aber auch Privatleute sind zunehmend an großen Übertragungsmöglichkeiten (mindestens 1 GB) interessiert und machen diese oft zu einem wichtigen Kriterium für eine Standortentscheidung. Andere Kommunen haben bereits mutig Konzepte realisiert, die zu ihnen passen. So will ich es auch in Freigericht machen. Oder wie Prof. Dr. Gunter Dueck es auf dem Breitbandgipfel formulierte: stop wishig – start doing“ so Dr. Albrecht Eitz abschließend.

Neben dem SPD-Ortsverein gibt es in Freigericht auch eine aktive Juso-Gruppe. Mehr Informationen dazu finden sich auf der Facebook-Seite der Jusos-Freigericht.
Der SPD Ortsverein
stellt sich vor


Der SPD Ortsverein in Freigericht ist in allen fünf Ortsteilen aktiv. Wir stellen Vertreter für alle wichtigen Gremien, darunter Gemeindevorstand, Fraktion Ortsbeiräte sowie assozierte Arbeitsgruppen, Ausschüsse und weitere Gremien, wie z.B. dem Abwasserverband.

Wir setzen und für die Menschen vor Ort ein und wollen zupackend, kompetent und sozial die Entwicklung unserer Kommune voran treiben.

SPD-Ortsverein Begrüßung

Susanne Friske

Susanne Friske

Als Ortsvereinsvorsitzende der SPD Freigericht begrüße ich Sie auf unserer Webseite. Hier können Sie sich über unsere politischen Aktivitäten informieren.

Login

Register

You need to enable user registration from User Manager/Options in the backend of Joomla before this module will activate.