Pressemeldungen
Freigerichter SPD kritisiert neue Regelung
 
Gut, dass der Matthias Zach erklärt hat, dass außerhalb der Schulferien Rückfahrten von Frankfurt nach Hasselroth und Freigericht künftig auch nach 20 Uhr möglich sein werden. Schade, dass es überhaupt einer solchen Erklärung bedarf. Dem Aushangfahrplan am Bahnhof Langenselbold ist diese Information nur mit Einschränkungen zu entnehmen. Dort ist mit kleinen Fußnoten - und nicht gerade lesefreundlich - markiert, dass in den hessischen Schulferien Freigericht und Hasselroth abends nicht mehr angefahren werden. Und in einem der Hauptinformationsmedien, der Bahn-App, wurde überhaupt nicht auf den eingeschränkten Fahrplan hingewiesen.

 

 Zufrieden sind die Freigerichter Sozialdemokraten mit Zachs Antwort überhaupt nicht: Die Streichung der späteren Verbindungen in den Schulferien, deren Begründung „mit niedrigerer Nachfrage in den Abendstunden“ Zach der KVG-Geschäftsführung überlassen hat, ist für die Pendler in Spätschichten nach wie vor eine deutliche Verschlechterung. Denn die Schulferien umfassen 13 Wochen im Jahr, während ein normaler Arbeitnehmer in der Regel kaum mehr als sechs Wochen Urlaub hat. „Den muss er, nach Vorstellung der KVG wohl nach Möglichkeit ausschließlich in der Zeit nehmen, in der alle diejenigen Urlaub nehmen müssen, weil sie schulpflichtige Kinder haben oder im Schuldienst arbeiten. Und was unser normaler Arbeitnehmer in den übrigen sieben Wochen macht, in denen er zu seiner Spätschicht kommen muss, aber kein Bus fährt, ist dem Kreis offensichtlich egal“ ärgert sich SPD-Gemeindevertreter Sascha Heising.

 

 Ein weiteres Argument spricht aus Sicht der Freigericht Sozialdemokraten gegen die merkwürdige Verknüpfung von Abendbusverbindungen mit den Schulferien: „Gerade im Sommer und vor allem in den Sommerferien gibt es im Rhein-Main-Gebiet zahlreiche Festivals, Open Air-Konzerte und andere hochattraktiven Abendveranstaltungen. Da wäre es sinnvoll und richtig, eine gute ÖPNV-Verbindung zu haben. Denn was nützt die oft mit den Eintrittskarten verbundene Berechtigung zur kostenfreien Nutzung von Bus und Bahn, wenn dann nichts mehr fährt?“ gibt SPD-Gemeindevertreter Albrecht Eitz zu bedenken.

Neben dem SPD-Ortsverein gibt es in Freigericht auch eine aktive Juso-Gruppe. Mehr Informationen dazu finden sich auf der Facebook-Seite der Jusos-Freigericht.
Der SPD Ortsverein
stellt sich vor


Der SPD Ortsverein in Freigericht ist in allen fünf Ortsteilen aktiv. Wir stellen Vertreter für alle wichtigen Gremien, darunter Gemeindevorstand, Fraktion Ortsbeiräte sowie assozierte Arbeitsgruppen, Ausschüsse und weitere Gremien, wie z.B. dem Abwasserverband.

Wir setzen und für die Menschen vor Ort ein und wollen zupackend, kompetent und sozial die Entwicklung unserer Kommune voran treiben.

SPD-Ortsverein Begrüßung

Susanne Friske

Susanne Friske

Als Ortsvereinsvorsitzende der SPD Freigericht begrüße ich Sie auf unserer Webseite. Hier können Sie sich über unsere politischen Aktivitäten informieren.

Login

Register

You need to enable user registration from User Manager/Options in the backend of Joomla before this module will activate.